Sind Veränderungen in der heutigen Zeit Schuld an steigenden Lebererkrankungen?

Man spricht häufig davon, dass es in der heutigen Zeit deutlich schneller zu einer Erkrankung kommt, als dies noch vor einigen Jahrzehnten der Fall war. Darunter zählt auch die Erkrankung der Leber. Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob diese Theorie auch mit Fakten und Argumenten belegt werden kann. Um diese Frage einmal genauer betrachten zu können, soll im anschließenden Text ein Vergleich angestellt werden, um so zu einem nachvollziehbaren Ergebnis kommen zu können.

Lebererkrankungen in früheren Zeiten

Lebererkrankungen beim Menschen gab es natürlich schon immer, wenn auch nicht unbedingt durch die Gründe, die heut zu Tage oft vorliegen. Dennoch kann man sagen, war auch vor 100 Jahren ein typischer Grund, der Konsum von Alkohol, der diese Erkrankung hervorgerufen hat. Da die technischen Möglichkeiten zu diesem Zeitpunkt noch nicht so gegeben waren, wie man dies heute kennt, konnte eine Erkrankung meist gar nicht klar dokumentiert werden. Auch die Symptome oder Anzeichen einer Erkrankung der Leber waren zu dieser Zeit noch teilweise unbekannt. Somit kann man also nicht direkt sagen, dass es vor 100 Jahren oder darüber hinaus deutlich weniger Menschen gab, die an einer solchen Erkrankung gelitten haben. Trotzdem muss man an dieser Stelle festhalten, dass es im Vergleich zur heutigen Zeit, einige Faktoren gibt, die erst durch die neue Zeit entstanden sind. Auch wenn der Alkoholkonsum beispielsweise damals ebenfalls ein Grund für eine Erkrankung war, so muss man festhalten, dass die Anzahl der Menschen, die dadurch erkrankt sind, geringer war als heute. Dafür gibt es auch einen ganz einfachen Grund. In der damaligen Zeit wurde bei weitem nicht so viel Alkohol konsumiert, wie dies heute getan wird. Speziell bei jungen Menschen gab es in kleinster Weise einen Alkoholmissbrauch in der Form wie wir ihn heute kennen. Doch es gibt noch andere Faktoren, die noch deutlich auffälliger sind, als der Konsum von Alkohol.

Lebererkrankungen in der Welt von Heute

Auch wenn der Konsum von Alkohol, wie bereits oben beschrieben, in der heutigen Zeit deutlich zugenommen hat so ist es trotzdem nicht der Hauptgrund dafür, warum mehr Menschen an der Leber erkranken. Vielmehr ist es das Essen, was wir heute zu Tage zu uns nehmen. Die ungesunde Ernährung, beispielsweise durch den Konsum von enorm viel Fast Food, trägt sehr häufig zum Übergewicht bei. Übergewicht ist praktisch wie ein Katalysator für eine Erkrankung der Leber. Die Anlagerung von zusätzlichen Fettzellen an der Leber, in Kombination mit einer Entzündung, ist eines der Hauptgründe, warum speziell auch junge Menschen immer schneller an der Leber erkranken. Prinzipiell ist es also tatsächlich so, dass heut zu Tage mehr Menschen an solchen Krankheiten leiden als dies früher der Fall war. Man muss dazu jedoch sagen, dass dies nicht nur an der steigenden Anzahl von Möglichkeiten, wodurch man eine solche Erkrankung erleiden kann, liegt sondern auch an der Haltung vieler Menschen. Auch wenn früher die Menschen ebenfalls nicht so genau auf die gesunde Ernährung geachtet haben, so ist dies in der heutigen Zeit noch viel extremer. Zwar zeigt sich mittlerweile eine Trendwende zu diesem Thema. Dennoch gibt es immer noch unzählige Menschen, die bewusst eine gesündere Ernährung ignorieren. Die Folge kann dann natürlich auch eine Lebererkrankung sein, auch wenn sie nicht generell auftreten muss. Das Risiko ist hier deutlich erhöht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.